Coach Hannah beim TrailrunningSport hat in meinem Leben schon immer eine große Rolle gespielt. Ich wurde in dem Jahr geboren, in dem Boris Becker zum ersten Mal Wimbledon gewann. 13 Jahre später wurde ich deutsche Meisterin im Tennis. Ich stand auf dem Treppchen bei Jugend-Europameisterschaften und wurde Vierte bei der U16-Weltmeisterschaft zusammen mit Annalena Grönefeld.

Als ich mich für das Abitur und gegen den Profisport nach der mittleren Reife entschied, fiel ich der (damaligen) Philosophie des Deutschen Tennis Bundes zum Opfer und flog aus der Förderung. Trotzdem blieb ich meinem Sport treu und versuchte mich 3 Jahre später auf eigene Faust als Tennisprofi.

Der Brutalität des Ego-Sports Tennis, in dem es immer nur eine*n Gewinner*in und eine*n Verlierer*in gibt, der Einsamkeit der Tennisspielerin, die alleine durch die Gegend reist, der finanziellen Belastung, sowie den Rückschlägen durch wiederkehrende Verletzungen war ich auf Dauer nicht gewachsen. Außerdem fehlte mir die Kopfarbeit. So entschloss ich mich nach 2 Jahren Profitennis, einen etwas anderen Lebensweg einzuschlagen.

Im August 2006 machte ich mich auf die Reise über den großen Teich zur Auburn University Montgomery. Ausgerüstet mit einem vollen Stipendium spielte ich dort College-Tennis und studierte zugleich International Business. 2007 durfte ich die amerikanische NAIA Collegemeisterschaft mit meinem Team feiern. Ich wurde ins All-American Team berufen und zusammen mit meiner tschechischen Doppelpartnerin zur besten NAIA Doppelspielerin des Landes gewählt.

Trotzdem entschied ich mich nach einem Jahr College-Tennis und Studium zurück in die Heimat zu kehren. In den darauffolgenden Jahren spielte ich noch von der Bundesliga bis zur Regionalliga neben meinem Studium Tennis. Doch so richtig Feuer hatte ich nicht mehr für meinen Sport. 2011 habe ich dann mein letztes offizielles Match gespielt.

Die Leidenschaft für das Laufen hatte ich schon immer im Blut. In meiner Jugend bin ich neben dem Tennis auch intensiv im Leichtathletikverein gelaufen. Da ich jedoch schon früh sehr erfolgreich im Tennis war, entschied ich mich dazu, mich nur noch auf eine Sportart zu konzentrieren.Trotzdem habe ich schon als junges Mädchen davon geträumt, einmal in meinem Leben einen Marathon zu laufen.

Seit meinem ersten Halbmarathon 2011 ist viel passiert. Mittlerweile bin ich neben unzähligen Halbmarathon- und 10km-Wettkämpfen 10 Marathons und einen Ultramarathon gelaufen. Ich habe im Ultralaufen meine Passion gefunden. Außerdem gilt meine Leidenschaft dem Traillaufen.

Folge mir auf Twitter, Instagram oder schreib mir eine E-Mail:

Twitter: @coachhannah1895

Instagram: AusdauerCoachHannah

E-Mail: coach-hannah@ausdauer-coaches.de