So so, #strafi50 (Strandfigur in 50 Tagen) heißt also das neue Projekt der @Exilfortunin. Nach einigen Tagen Bedenkzeit sage ich: Ich will das auch! Da ich einige Erfahrung mit Optimierungsprojekten habe, starte ich hiermit den „Selbst-Optimierungszyklus“ – @ExilSGDfan-#Strafi50:

1. Ist-Analyse

Bevor man sich aber in so einen „Selbst-Optimierungszyklus“ begibt heißt es: Ist-Analyse!

  • Gewicht: 79,5 kg
  • Körpergröße: 1,85 m
  • Bauchumfang: wird nachgereicht
  • Hüfte: wird ebenfalls nachgereicht

Hier also die „KPI“ meiner „Selbst-Optimierung“:

  • BMI heute: 23.2
  • Bauch-Hüfte-Verhältnis heute: wird nachgereicht

2. Optimierungspotenzial und Ziel-Definition

Kommen wir also zur Zielvereinbarung für dieses „Projekt“:

  • BMI =< 22.2
  • Bauch-Hüfte-Verhältnis: =< 1.0

Um das BMI-Ziel zu erreichen habe ich zwei Möglichkeiten. Erstens ca. 4,5 kg abnehmen oder zweitens noch 5 cm wachsen, allerdings ohne Gewichtszunahme. Da mir der Arzt bereits vor 15 Jahren gesagt hat, dass ich ausgewachsen bin, kann ich zweitens wohl vergessen. Das trifft sich dann wiederum sehr gut mit Ziel zwei, dem Bauch-Hüfte-Verhältnis. Dies erreicht man auch nur, wenn der kleine Speckring auf der Hüfte verschwindet.

3. Maßnahmen zur Zielerreichung

Welche Maßnahmen ergreift die Projektleitung zur Zielerreichung?

  • Die nächsten 50 Tage gibt es keine Chips, Erdnussflips, Salzstangen, Käseflips und sonstiges Knabberzeug. Auch Nüsse pur fallen unter diese Regel!
  • regelmäßiges Training: An normalen Wochen, also ohne Krankheit oder andere Gebrechen,  möchte ich 6 Einheiten absolvieren: 2 x Schwimmen, 1 x Radfahren, 1 x Koppeltraining, 2 x Laufen
  • keine weiteren Regeln!

Damit sind wir eigentlich schon durch. Aber irgendetwas fehlt noch im Regelkreis: Achso, na klar!

4. Umsetzung der Maßnahmen und Überprüfen des Zielerreichungsgrad

Der Gewichtsverlust sollte möglichst linear verlaufen und ohne hungern erfolgen. Dazu werde ich einen wöchentlichen Bericht hier im Blog verfassen.

Jetzt heißt es Start frei für: #strafi50 !!!!

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.